Was tun wir?!

Die Firma Torinvasion beschäftigt sich vorwiegend mit dem Vertrieb und der Montage von Garagentoren für den privaten Anwender, sowie deren Automation, inkl. neuester Smart Home Anwendungen. Aber auch Torlösungen für industrielle und gewerbliche Anforderungen können durch uns realisiert werden.

Dazu gehören unter anderem:

car3d207077a217113fa092.jpg
car3d207077a2171180d123.jpg
car3d207077a217114a50a1.jpg

Garagen-Decken-Sektionaltore

(> 85% aller heutigen verkauften Privat-Tore)

Sektionaltore zeichnen sich besonders durch gute Wärmedämmung, Stabilität, relativ geräuscharmen Torlauf und Unabhängikeit vom Platz vor der Garage aus.

Aufgrund der hohen Verkaufszahlen, lassen sich die Hersteller immer wieder neue Design-Varianten einfallen, um sich vom Wettbeweb abzuheben. Kaum eine Torart verfügt herstellerübergreifend über eine solch breite Palette an Gestaltungsmöglichkeiten. So beispielsweise besteht die Möglichkeit eine Schlupftür, Fenster, Lichtbänder und Lüftungsgitter zu integrieren, sowie zwischen unzähligen Farben, Dekoren und Zierelementen, als auch Fenstereinsätzen, Paneelprägungen und -stärken zu wählen.

Auch technische Raffinessen können die Funktionsweise, Sicherheit und Haltbarkeit des neuen Tores entscheidend begünstigen.

Verschiedene Antriebs-,  Bedien- und Smart-Home-Lösungen sind darüber hinaus auch bei Sektionaltoren im Angebot, welches für den Laien das Chaos perfekt macht.

Natürlich gibt es auch das sprichwörtliche "Tor von der Stange", alles in einem Paket und für Kurzentschlossene. "Habe Loch in der Wand - Loch muss zu!". Wer es aber ein bisschen individueller mag, verliert leicht die Übersicht.

Ein Sektionaltor gehört damit zu den beratungsintensivsten Produkten am Tormarkt. Diese Herausforderung nehmen wir gerne an. Testen Sie uns!

muenstergruenwei_579.jpg
car3d207077a21711e892b1.jpg
pominentmitschlupftuer_158.jpg

Garagen-Schwingtore

(günstige Alternative zu Sektionaltoren)

Schwingtore verschließen grundsätzlich auch Toröffnungen. Sie kommen hauptsächlich noch bei Fertiggaragenherstellern und bei der Renovation von Garagenkomplexen zur Anwendung, wo der Preis eine sehr übergeordnete Rolle spielt.

Ungeeignet sind sie jedoch bei gedämmten und sicherheitsrelevanten Gebäuden wie Wohnhäusern o. ä..

 

Grundsätzlich sind Schwingtore ungedämmt, wenngleich es auch hierfür von verschiedenen Herstellern sogenannte Dämmsätze gibt, die jedoch keineswegs an die Wärmedämm-Eigenschaften von Sektionaltoren heranreichen.

 

Auch werden heutzutage auch keine dickwandigen Schwingtore mehr gefertigt, wie sie zu DDR-Zeiten sehr verbreitet waren. Da konnte auch mal der Wartburg dagegen rollen, das Tor blieb ohne Beschädigung.

Die Widerstandsfähigkeit eines dünnwandigen Schwingtores erklärt sich daher von selbst und bietet nur ungenügenden Schutz vor Einbruch.

Nichts desto trotz werden sie auch heute noch nachgefragt und können auch ruhigen Gewissens auf befriedeten Grundstücken und in Gebäuden ohne Wärmedämm-Relevanz vorbehaltlos verbaut werden.

Auch hier halten wir eine breite Palette für Sie bereit. Fragen Sie uns an!

car3d207077a21712158331.jpg
Bild 035.jpg

Garagen-Seiten-Sektionaltore

Seiten-Sektionaltore sind eine Variation der Decken-Sektionaltore. Wie der Name schon sagt, schieben diese nach der Seite auf. Der Vorteil dieser Tore besteht vor allem darin, dass, wenn man nur hindurchgehen möchte, das Tor nur ein Stück weit, bzw. bei Doppelgaragen nur die Hälfte der Garage öffnen muss um mit einem Auto durchzufahren.

Der Wärmeverlust und der Einblick in die Garage von außen wird daher reduziert. Selbstverständlich sind beinahe alle Design-Varianten und Antriebs-Möglichkeiten des Deckensektionaltores  auch hier verfügbar.

In puncto Sicherheit steht das Seiten-Sektionaltor jedoch gegenüber dem Deckensektionaltor etwas zurück. Auf eine Erklärung dieses Umstandes wird an dieser Stelle jedoch bewusst verzichtet.

car3d207077a21711d24231.jpg
rolltorb1b2b3table20.jpg

Garagen-Rolltore

Rolltore sind im Verhältnis zu allen vorgenannten Torarten ziemlich platzsparend. Sie werden daher vor allem dort eingesetzt, wo wenig  Raum oder Störquellen an der Decke oder Seitenwand, keine belastbare Decke, oder der Raum selbst nicht gerade (nach innen laufende Wände, wenig Laibung, usw. ) ist.

Rolltore sind relativ einfach zu montieren, natürlich immer abhängig von den baulichen Gegebenheiten vor Ort und werden deshalb häufiig von handwerklich begabten Kunden gekauft, die Ihr Tor in Eigenregie installieren wollen.

Den meisten Platzbedarf bei Rolltoren benötigt der Rollkasten, bzw. der auf der Welle aufgewickelte Rollpanzer, dieser kann also im Sturzbereich bei innen angeschlagenen Rolltoren (Rechtsrollern) leicht den Platzbedarf am Sturz von Sektionaltoren überschreiten. Dafür wird an der Decke nur sehr geringer Platz benötigt. Es ist außerdem möglich, das Rolltor von außen an die Garage anzuschlagen (Linksroller), dadurch erübrigt sich jeglicher Platzbedarf innerhalb der Garage, sogar die Wandstärke der Toröffnung wird als zusätzlicher Raum in der Garage akquiriert.

Rolltore werden also zumeist dann verwendet, wenn nichts anderes geht.

20201120_144117[1].jpg

Garagen-Flügeltore

Garagen-Flügeltore werden vor allem bei der Renovation, oder dort, wo sie einfach besser ins Bild passen genutzt, sie sind in unterschiedlichsten Ausführungen und aus unterschiedlichchsten Materialien lieferbar. Wir beschäftigen uns vorwiegend mit solchen aus Stahl, bzw. Aluminium / Stahl. Holztore gehören eher zum Repertoire einer Tischlerei.

Auch können diese Tore automatisiert werden. Fragen Sie uns bitte an.

car3d207077a25d0df30011.jpg
car3d207077a21711a6b193.jpg
car3d207077a26408d23081.jpg

Industrietore

Zu den Industrietoren gehören vor allem auch die Industrie-Deckensektionaltore und Industrie-Rolltore. Diese unterscheiden sich von den Privat-Versionen vor allem durch ihre robustere Bauweise, da sie zumeist deutlich höheren Anforderungen genügen müssen. Auch gibt es hier zahlreiche Spezial-Varianten, wie z. B. Waschanlagen-Tore (erhöhter Korrosionsschutz), Feuerwehr-Tore (schnellere Öffnungsgeschwindigkeit), Hangar-Tore (besondere Überbreiten), usw.

Weitere Toranten mit überwiegend industrieller Anwendung sind beispielsweise Hubstaffeltore, Faltflügeltore, hängende Schiebetore, Schnelllauftore, usw.

Selbstverständlich zählen wir auch diese Tore zu unserem Portfolio, sie haben jedoch nur eine untergeordnete Bedeutung